Schlagwort-Archive: Potenziale Industrie 4.0

Industrie 4.0 – Quo vadis Europa???

Industrie 4.0 – die digitale Vernetzung von Produktion und Produkten

Die Digitalisierung der industriellen Fertigung (Industrie 4.0) bietet enormes Potenzial für die deutsche Industrie. Doch ganz Europa kann von dieser Entwicklung profitieren. Nun ist es daran europaweit gemeinsame Spielregeln festzulegen betont der Präsident der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) Reinhold Festge. Hierbei gibt es noch zahlreiche ungeklärte Fragen: Stichwort Datensicherheit und Haftungsrecht.

Vor allem in den Bereichen Daten und Haftung sieht Matthias Wissmann, Chef des Automobilverbands VDA, noch großen Handlungsbedarf. Eine erfolgreiche Entwicklung hin zur digitalen Produktion kann nur mit gesamteuropäischen Rechtsstatuten erreich werden.

Unabhängigkeit von amerikanischen IT-Konzernen

Die enge Verzahnung von Produktion und Produkten mit modernsten Informations- und Kommunikationstechnik stellt neue Herausforderungen an die Sicherheit von Daten. Wenn Maschinen über Landesgrenzen hinweg via Internet miteinander kommunizieren oder Daten in Clouds gespeichert werden, geschieht dies derzeit noch über amerikanische IT-Giganten wie Apple oder Cisco.

Hierbei stellt sich v.a. für KMUs die alles entscheidende Frage: Wie sicher ist mein Know-How? Aufgabe der europäischen Kommission muss es in naher Zukunft sein eine eigenständige Sicherheitsarchitektur bereitstellen zu können. Eine europäische Datenplattform respektive Cloud ist nicht nur wünschenswert, sondern unabdingbar – möchte man nicht weiter von US-Konzernen der IT-Branche abhängig sein.

Die Potenziale von Industrie 4.0 sind unumstritten – jetzt geht es nur darum rechtzeitig zu handeln und die sicherheits- und haftungsrelevanten Weichen dafür zu stellen, um die Potenziale der digitalen Zukunft auch nutzbar machen zu können.

Mehr Informationen zur Thematik Industrie 4.0-Technologie.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Industrie 4.0

Verhaltener Optimismus: nur 42% der Maschinenbauer vertrauen auf Industrie 4.0

Was hemmt Hoffnungen für Industrie 4.0?

Eine Umfrage der Fachzeitschrift Produktion hat ergeben, dass sich nur etwa 42% der Maschinenbauer eine Effizienzsteigerung durch Industrie 4.0-Technologie erhoffen. Was beeinträchtigt die Visionen der Industrie?

Es gibt durchaus schon Betriebe, die die Potenziale von Industrie 4.0 erkannt haben und diese auch in der Praxis schon erfolgreich nutzen und umsetzten. Ein Drittel der befragten Unternehmen bezweifeln den wirtschaftlichen Nutzen von Industrie 4.0-Technologien. Rund ein Fünftel befürchtet einen mangelnden Reifegrad von Industrie 4.0-Produkten und rund 17 Prozent bemängeln fehlende Normen und Datensicherheit. Die Digitale Produktion hat aber schon längst Einzug in die deutsche Industrie gehalten und der Nutzen von Industrie 4.0-Methoden ist deutlich erkenn- und belegbar.
Um den Werks- und Produktionsleitern mehr Entscheidungssicherheit zu bieten, findet diesbezüglich am 2. und 3. Dezember 2014 im Amberger Congress Centrum der 2. Fachkongress Industrie 4.0 statt. Im Vordergrund stehen hierbei konkrete Beispiele aus der Praxis.

Quelle: firmenpresse.de

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Industrie 4.0

Was ist Industrie 4.0?

Die Bedeutung von Industrie 4.0 für den Standort Deutschland

Die Bedeutung von Industrie 4.0 wird in den kommenden Jahren immer mehr zunehmen – vor allem bzgl. der Konkurrenzfähigkeit des Standortes Deutschland.  Die intelligente Vernetzung von Produkten und Prozessen in der industriellen Wertschöpfung wird allgemein unter dem Begriff Industrie 4.0 subsummiert. Industrie 4.0 soll die Generierung von Mehrwerten durch effizientere oder neu Prozesswege ermöglichen. Aufgrund dieser Vorteile erhoffen sich Anwender bessere Absatzchancen für höherwertigere Produkte, Dienstleistungen etc.

Eine Studie des Fraunhofer IAO im Auftrag der BITKOM sieht in den Technologien von Industrie 4.0 folgende Potenziale:

  • Erwartetes Wertschöpfungspotenzial durch Industrie 4.0-
    Technologie beläuft sich bis 2025 auf 78 Mrd. Euro –
    alleine für die Branchen Maschinen- und Anlagenbau,
    chemische Industrie, Landwirtschafts-, Informations-
    und Kommunikationstechnologie.
  • Die volkswirtschaftlichen Effekte durch Industrie
    4.0 werden durch den Einsatz von Technologien
    aus den fünf Technologiefeldern Embedded
    Systems, Smart Factory, Robuste Netze, Cloud
    Computing und IT-Security erwartet.
  • Das erwartete Potenzial generiert sich aus neuen
    innovativen Produkten, neuen Dienstleistungen und
    Geschäftsmodellen sowie effizienteren Produktions-
    prozessen und innerbetrieblichen Abläufen: Integration
    von Echtzeitdaten an der Schnittstelle von Produkt-
    entstehung und Produkt sowie wandlungsfähigeren
    Produktsystemen (Nutzung von Echtzeitdaten, Trans-
    parenz von Produktionsdaten, flexible
    Automatisierung, zeitnahe Prozessüberwachung,
    intuitive Mensch-Maschine Schnittstelle etc.)

Um diese Erwartungen realisieren zu können sind Standards und Unterstützung auf der Technologie und Anwendungsseite nötig. Vor allem sind hierfür praktikable und abgestimmte Regeln für schnelle und schnittstellenfreie Kommunikation, Datenschutz und Datensicherheit von großer Bedeutung. Industrie 4.0 sollte keineswegs auf den bl0ßen Einsatz von Technologie beschränkt werden. Wichtig ist es das gesamte Ökosystem zu betrachten.

Quelle: Studie Industrie 4.0 – Volkswirtschaftliches Potenzial für Deutschland, Fraunhofer IAO

7 Kommentare

Eingeordnet unter Industrie 4.0, MES-Software