Abgrenzung ERP und MES

Eine fest definierbare Abgrenzung zwischen ERP- und MES-Ebene ist schwer festzulegen. MES- und ERP-Systeme haben viele gemeinsame Schnittmengen – die Grenzen verlaufen fließend.

Grundsätzlich kann man jedoch sagen, dass MES als Bindeglied bzw. Schnittstelle zwischen IT-Welt und Automatisierung fungiert – zwischen der kommerziellen Unternehmenssoftware (z.B. ERP-Lösung) und der Ausführungsebene der Produktionsprozesse (Shop Floor).

ERP- und MES-Systeme dienen beide dem Informationsfluss. Sowohl MES als auch ERP sollen innerbetriebliche Geschäftsprozesse optimieren. Nach VDI5600 unterscheidet sich die MES-Ebene von der ERP-Ebene darin, dass Aufträge, Ressourcen und Material mit jeweils unterschiedlicher Genauigkeit betrachtet werden.

  1. Unterschiedliche Anwendungsbereiche bzw. hierarchische Zuordnung
  2. ERP betrachtet Ressourcenplanung des gesamten Unternehmens (Unternehmensleitebene)
  3. MES befasst sich mit dem Gesamtmanagement der Fertigungsleitebene
  4. MES rückt den zentralen Ort der Wertschöpfung – die Produktion – wieder in den Fokus der Optimierungsbestrebungen
  5. Unterschiedliche Betrachtung von Ressourcen (in Bezug auf die zeitliche und operative Detailliertheit)
  6. ERP-System bestimmt Art und Menge der Aufträge für einen bestimmten Zeitraum
  7. MES-System definiert die Bearbeitungszeitpunkte, die Zuordnung zu den Ressourcen und die Reihenfolge der Auftragsabwicklung
  8. im Gegensatz zu MES-Systemen ist es dem ERP-System nicht Möglich, Prozesse auf der Fertigungsebene direkt zu steuern
  9. MES kann betriebsrelevante Prozessdaten papierlos archivieren und analysieren (Plant Historian PDA – Prozessdatenarchivierung)
  10. Mit ERP ist es nicht einfach bzw. nicht möglich detaillierte Produktinformationen des Herstellungsprozesses zu ermitteln und zurückzuverfolgen
  11. MES-Software liefert stets aktuelle Echtzeitinformationen über den Zustand der Produktion
  12. mit einem ERP-System ist es nicht möglich Einblick in die aktuellen Produktionsabläufe zu erhalten

Eine fest definierbare Abgrenzung zwischen ERP- und MES-Ebene ist schwer festzulegen. MES- und ERP-Systeme haben viele gemeinsame Schnittmengen – die Grenzen verlaufen fließend.

Grundsätzlich kann man jedoch sagen, dass MES als Bindeglied bzw. Schnittstelle zwischen IT-Welt und Automatisierung fungiert – zwischen der kommerziellen Unternehmenssoftware (z.B. ERP-Lösung) und der Ausführungsebene der Produktionsprozesse (Shop Floor).

Nutzen von MES-Systemen

  1. MES liefert unternehmensweite Echtzeitinformationen (Information als wichtigster Produktionsfaktor)
  2. Transparente Produktionsprozesse
  3. Optimiert Ressourcennutzung
  4. Gesamter Lifecycle (vom Auftrag bis zur Produktion) wird optimiert
  5. MES als Wettbewerbsvorteil (vor allem KMU können von MES profitieren)
  6. die Implementierung der standardisierten MES-Software-Module spart Zeit und Kosten

Erfahren Sie mehr über MES-Software, MES-Lösungen oder Industrie 4.0 Technologie.

Quelle: Uni Siegen, MES Systeme und deren Anwendung in der Produktion: Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu ERP Systemen

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ERP-Kopplung, ERP-Systeme, MES, MES-Software

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s